100% Markgräfler Spitzenweine
Versandkosten ab 5,90 €
Ab-Hof-Preise wie beim Winzer

Gutedel, Chasselas, Fendat aus dem Markgräflerland

Spritzig, fruchtig, frisch ... einfach gut & edel!

Mit über 40% Rebfläche ist der Gutedel (oder auch Chasselas und Fendant in der Schweiz) unsere stärkste Rebsorte im Markgräflerland. Mit über 45 verschiedenen Produkten auch unser Sortimentsführer. In den fruchtbaren Lehmböden des oberen Markgräflerlandes gedeiht er vorzüglich. Die heißen und trockenen Tage im Hochsommer mit kühlen Nächten betonen die Frische und Fruchtigkeit des Gutedels.

KEIN „BILLIGER ZECHWEIN“
Er wird oft als einfacher Schankwein oder„billiger Zechwein“ mit geringer Säure und „wenig ausgeprägten Aromen“ beschrieben. Dieser Aussage ist vehemt zu widersprechen. Nirgendwo anders als im Markgräflerland gibt es so viele verschiedene Spielarten des Gutedels. Ob frisch, leicht spritzig ausgebaut oder auch mit feinen Holznoten aus dem Barrique und spontan vergoren. Der Gutedel ist weit mehr als nur ein Alltags Wein für jeden Augenblick (was er durchaus auch ist). Das Image des Gutedels hat sich zum Glück in den letzten 15 Jahren gründlich geändert. Ambitionierte Weingüter und Genossenschaften zeigen überzeugend, was in der Traube steckt. Auch der Generationenwechsel innerhalb der Winzerbetriebe hat hier natürlich positiv dazu beigetragen. Tradition meets frische Ansätze und Herangehensweisen mit viel Mut zu Neuem.

Unser Markgräfler Gutedel Wein passt hervoragend zu Spargel & Vesper. Mehr zum Thema Gutedel weiter unten in unserem >> Fachartikel.

 
Gutedel, Chasselas, Fendat aus dem Markgräflerland Spritzig, fruchtig, frisch ... einfach gut & edel! Mit über 40% Rebfläche ist der Gutedel (oder auch Chasselas und... mehr erfahren »
Fenster schließen

Gutedel, Chasselas, Fendat aus dem Markgräflerland

Spritzig, fruchtig, frisch ... einfach gut & edel!

Mit über 40% Rebfläche ist der Gutedel (oder auch Chasselas und Fendant in der Schweiz) unsere stärkste Rebsorte im Markgräflerland. Mit über 45 verschiedenen Produkten auch unser Sortimentsführer. In den fruchtbaren Lehmböden des oberen Markgräflerlandes gedeiht er vorzüglich. Die heißen und trockenen Tage im Hochsommer mit kühlen Nächten betonen die Frische und Fruchtigkeit des Gutedels.

KEIN „BILLIGER ZECHWEIN“
Er wird oft als einfacher Schankwein oder„billiger Zechwein“ mit geringer Säure und „wenig ausgeprägten Aromen“ beschrieben. Dieser Aussage ist vehemt zu widersprechen. Nirgendwo anders als im Markgräflerland gibt es so viele verschiedene Spielarten des Gutedels. Ob frisch, leicht spritzig ausgebaut oder auch mit feinen Holznoten aus dem Barrique und spontan vergoren. Der Gutedel ist weit mehr als nur ein Alltags Wein für jeden Augenblick (was er durchaus auch ist). Das Image des Gutedels hat sich zum Glück in den letzten 15 Jahren gründlich geändert. Ambitionierte Weingüter und Genossenschaften zeigen überzeugend, was in der Traube steckt. Auch der Generationenwechsel innerhalb der Winzerbetriebe hat hier natürlich positiv dazu beigetragen. Tradition meets frische Ansätze und Herangehensweisen mit viel Mut zu Neuem.

Unser Markgräfler Gutedel Wein passt hervoragend zu Spargel & Vesper. Mehr zum Thema Gutedel weiter unten in unserem >> Fachartikel.

 
Topseller
TIPP!
Gutedel CHASSLIE, Qualitätswein, trocken Gutedel CHASSLIE, Qualitätswein, trocken
Inhalt 0.75 Liter (9,60 € * / 1 Liter)
7,20 € *
Gutedel trocken 2017 - Weingut Brenneisen Gutedel trocken 2017 - Weingut Brenneisen
Inhalt 0.75 Liter (5,33 € * / 1 Liter)
4,00 € *
Chasselas (Gutedel) „Réserve“, trocken 2016 - Weingut Lämmlin-Schindler Chasselas (Gutedel) „Réserve“, trocken 2016 -...
Inhalt 0.75 Liter (13,07 € * / 1 Liter)
9,80 € *
Roter Gutedel trocken 2017 - Weingut ZOTZ Roter Gutedel trocken 2017 - Weingut ZOTZ
Inhalt 0.75 Liter (7,87 € * / 1 Liter)
5,90 € *
Büchin Gutedel trocken 2018 Qba - Weingut Büchin Büchin Gutedel trocken 2018 Qba - Weingut Büchin
Inhalt 0.75 Liter (8,67 € * / 1 Liter)
6,50 € *
TIPP!
Siegerwein Gutedel Kabinett trocken 2017 EDITION »No. 3«...
Inhalt 0.75 Liter (7,33 € * / 1 Liter)
5,50 € *
Martin Wassmer - Schlatter Maltesergarten Gutedel 2017 Qualitätswein trocken - Weingut Martin Waßmer Martin Wassmer - Schlatter Maltesergarten...
Inhalt 0.75 Liter (9,87 € * / 1 Liter)
7,40 € *
TIPP!
Gutedel Kabinett trocken 2017 - Weingut Löffler Gutedel Kabinett trocken 2017 - Weingut Löffler
Inhalt 0.75 Liter (8,67 € * / 1 Liter)
6,50 € *
Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 
5 von 5
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Gutedel Feinhefe trocken 2017 - Weingut Rainer Schlumberger
Gutedel Feinhefe trocken 2017 - Weingut Rainer...
Die ursprünglichste Art Gutedel zu genießen. Passt immer wenn es unkompliziert zugeht, zu Vesper, Quiche, Käse...
Inhalt 0.75 Liter (8,40 € * / 1 Liter)
6,30 € *
Gutedel Sekt brut - Weingut Marienheim
Gutedel Sekt brut - Weingut Marienheim
Unkomplizierter und erfrischender Genuss. Das großartige, fruchtige Aroma macht ihn zu einem spritzigen Begleiter.
Inhalt 0.75 Liter (9,07 € * / 1 Liter)
6,80 € *
Gutedel Kabinet Rhine Hill - Weingut Zimmermann
Gutedel Kabinet Rhine Hill - Weingut Zimmermann
Ein unkomplizierter und leichter Weißwein, typisch Gutedel. Mit seiner dezenten Säure, nussig würzigen Aromen und langem Abgang ist dieser frische und spritzige Gudetel Weißwein der pefekte Begleiter zu Geflügel oder...
Inhalt 0.75 Liter (8,53 € * / 1 Liter)
6,40 € *
Grüner Markgräfler- Gutedel - Weingut Rieger
Grüner Markgräfler- Gutedel - Weingut Rieger
AUSGETRUNKEN Die Aromen von Grüner Markgräfler erinnern an die Früchte heimischer Streuobstwiesen, an Nüsse; Äpfel und Birnen sowie ein Duft von Zitrus. Eine lebendige Frische unterstreicht die Aromen. Durch harmonische Säure,...
Inhalt 0.75 Liter (8,00 € * / 1 Liter)
6,00 € *
Gutedel Flüdenwein trocken 2016
Gutedel Flüdenwein trocken 2016
Durch Ertragsreduzierung der etwas andere, fruchtig, frische Gutedel mit etwas mehr Gaumenvolumen. Passt hervorragend zu gedünstetem oder sanft gebratenem Fisch, kurz angebratenes helles Fleisch (z.B. Kalbs-, Schweine- oder...
Inhalt 0.75 Liter (7,47 € * / 1 Liter)
5,60 € *
Gutedel VDP.ORTSWEIN 2016 trocken
Gutedel VDP.ORTSWEIN 2016 trocken
>> 3. Platz beim Gutedelcup 2016 Klasse: Qualitätswein trocken! (Siegerliste PDF) In der Farbe ein grünliches Gelb, Im Geruch dezente Aromen von frischen Walnüssen, Im Geschmack frisch, leicht und sehr lebendig. Ideal zum Vesper oder...
Inhalt 0.75 Liter (9,07 € * / 1 Liter)
6,80 € *
Gutedel, Qualitätswein trocken
Gutedel, Qualitätswein trocken
5. Platz Gutedelcup 2018 (Kategorie Qualitätswein) Der Gutedel ist die wichtigste Rebsorte im Markgräflerland. Hier findet er ideale Anbaubedingungen bei einem milden und sonnigen Klima. Er ist ein feinfruchtiger, frischer Weißwein mit...
Inhalt 0.75 Liter (6,27 € * / 1 Liter)
4,70 € *
Roter Gutedel Qualitätswein trocken, Maischegärung
Roter Gutedel Qualitätswein trocken, Maischegärung
Auch beim "Roten Gutedel" handelt es ich natürlich auch um einen Weißwein, wenngleich eine Spielart des Weißen Gutedels. Seine rosafarbenen Beeren sind im Rebberg weithin sichtbar. In der Maischegärung lösen sich die Farbpartikel der...
Inhalt 0.75 Liter (6,53 € * / 1 Liter)
4,90 € *
Gutedel, Kabinett trocken 2017
Gutedel, Kabinett trocken 2017
Der Gutedel ist die wichtigste Rebsorte im Markgräflerland. Hier findet er ideale Anbaubedingungen bei einem milden und sonnigen Klima. Er ist ein feinfruchtiger, frischer Weißwein. Sein Geschmack ist geprägt von Limone, Apfel, Birne und...
Inhalt 0.75 Liter (7,33 € * / 1 Liter)
5,50 € *
Gutedel, Eiswein, Barrique
Gutedel, Eiswein, Barrique
Vielleicht die Krönung der Auggener Weinbaukunst. In der Farbe ein leuchtendes gold-gelb. In der Nase bestechen intensive fruchtige Aromen: Ein bezaubernder tropische Früchtekorb, gefüllt mit Ananas, Mango, Maracuja und Banane. Im Abgang...
Inhalt 0.75 Liter (33,33 € * / 1 Liter)
25,00 € *
SummerSürpfler - Gutedel 2017
SummerSürpfler - Gutedel 2017
NEU: Unser fruchtig, frischer SumerSürpfler Gutedel! Jetzt in der kostengünstigen 6+1 Aktion. Nach unserer Winterlinie "GLÜHgräfler" legen wir nun mit unserem neuen SummerSürpfler einen feinen, fruchtigen Sommerwein auf. Langsam und...
Inhalt 0.75 Liter (6,53 € * / 1 Liter)
4,90 € *
SummerSürpfler - Gutedel 2017 - jetzt 6 +1 Flasche gratis
SummerSürpfler - Gutedel 2017 - jetzt 6 +1...
NEU: Unser fruchtig, frischer SumerSürpfler Gutedel! Jetzt in der kostengünstigen 6+1 Aktion. Nach unserer Winterlinie "GLÜHgräfler" legen wir nun mit unserem neuen SummerSürpfler einen feinen, fruchtigen Sommerwein auf. Langsam und...
Inhalt 0.75 Liter (39,20 € * / 1 Liter)
29,40 € *
5 von 5

Unser Gutedel Fachartikel – Eine Ode an den Markgräfler Mundwein, Author: Sven Vormann (Gründer, Markgräfler-Weintheke.de)

... DAS MARKGRÄFLERLAND - HEIMAT DES GUTEDELS

Ganz im Südwesten der Bundesrepublik, dem badischen Teil Baden-Württembergs genauer gesagt, liegt Deutschlands südlichstes und mit über 2.000 Sonnenstunden im Jahr auch sonnigstes Weinbaugebiet, das Markgräflerland. Zwischen dem schweizerischen Basel und der südbadischen Stadt Freiburg erstrecken sich hier auf über 3.000 Hektar die Weinberge des Markgräflerlandes. Unterteilt in drei Großlagen (Burg Neuenfels, Lorettoberg und Vogtei Röteln) sowie 48 Einzellagen werden hier von ca. 4.000 Winzerfamilien jährlich über 28 Millionen Liter Wein erwirtschaftet (Quelle: Statistisches Landesamt).

MARKGRÄFLERLAND: DEN KARLS SEI DANK - DEM WEINBAU VERPFLICHTET

Weinbau hat im Markgräflerland Tradition, welche bis in die Zeit des alten Roms zurückzuführen ist. Das Markgräflerland ist nachweislich die Region Badens, in der am längsten Weinbau betrieben wird. Die Bedeutung des Weinbaus für diese Region hatte damals schon Karl der Große erkannt. So erließ er bezüglich der Reinheit und Echtheit der Weine verschiedenste Verordnungen. Er verbot den Einsatz von Weinschläuchen und ordnete den Einsatz von eisenbereiften Fässern an. Sogar die älteste Rebordnung Deutschlands findet sich im Markgräflerland wieder. So wurden in der Gemeinde Bollikon, dem heutigen Bad Bellingen, detaillierte Aufgabenbeschreibungen der Klosterwinzer niedergeschrieben.

NEUE REFORMEN SORGTEN FÜR AUFSCHWUNG IM MARKGRÄFLERLAND

Nach dieser fruchtbaren Zeit für den Weinbau folgte, bedingt durch den dreißigjährigen Krieg ein herber Rückschlag für die Rebkultur in der damaligen Region des Markgräflerlandes. Erst im 18. Jahrhundert gab es durch Markgraf Karl Friedrich von Baden und seine neuen Reformen einen erneuten Aufschwung in die Rebkultur. Er veranlasste unter Anderem die geordnete Zeilenführung und ließ auch viele Obstbäume aus vorhandenen Rebflächen entfernen. Auch den Einsatz von allerlei gefährlichen Zutaten zur Schönung der Weine verbot er. Der Weinanbau im Markgräflerland erlebte durch Karl Friedrich von Baden eine wahre Blütezeit und erweist dadurch bis heute den Markgräfler Winzern einen Bärendienst.

 

MARKGRÄFLERLAND, DIE HEIMAT DES GUTEDEL

Prägend für das Markgräflerland war aber die Einfuhr des heutigen Aushängeschildes, der Markgräfler Gutedel. Karl Friedrich von Baden brachte diese „fast“ schon autochtone Rebsorte 1780 von einer Reise aus Veyvey am Genfer See unter dem Namen „Viviser“ mit nach Südbaden, wo die Rebe erstmals in Ebringen angepflanzt wurde. Beide Tatsachen stehen hier allerdings im Widerspruch, da die erste Pflanzung des Gutedels in Ebringen nachweislich im Jahre 1740 gewesen sein muss. Nichts desto trotz: Wir haben ihn hier! Und er ist mit einer Rebflächendeckung von 40% die meist angebaute Rebsorte im Markgräflerland. Der Gutedel wird innerhalb Deutschlands auch fast nur hier angebaut. Er ist dadurch zu einem Markenzeichen des südlichsten Weinbaugebiets geworden. Allerdings ein äußerst verkanntes und grob unterschätztes Markenzeichen.

GUTEDEL: KEIN „BILLIGER ZECHWEIN“

Gutedel wird oft als einfacher Schankwein oder„billiger Zechwein“ mit geringer Säure und „wenig ausgeprägten Aromen“ beschrieben. Dieser Aussage ist vehemt zu widersprechen. Nirgendwo anders als im Markgräflerland gibt es so viele verschiedene Spielarten des Gutedels. Ob frisch, leicht spritzig ausgebaut oder auch mit feinen Holznoten aus dem Barrique und spontan vergoren. Der Gutedel ist weit mehr als nur ein Alltags Wein für jeden Augenblick (was er durchaus auch ist). Das Image des Gutedels hat sich zum Glück in den letzten 15 Jahren gründlich geändert. Ambitionierte Weingüter und Genossenschaften zeigen überzeugend, was in der Traube steckt. Auch der Generationenwechsel innerhalb der Winzerbetriebe hat hier natürlich positiv dazu beigetragen. Tradition meets frische Ansätze und Herangehensweisen mit viel Mut zu Neuem.

JUNGE WINZER UND WELTKLASSE SOMMELIERS ENTDECKEN IHN NEU

Der Gutedel erlebt gerade eine Renaissance. So haben nicht nur die jungen Winzer erstklassige, sortentypische Weine daraus hervorgebracht, die leicht und elegant daher kommen, sondern auch Weltklasse Sommeliers wie der Elsässer Serge Dubs den Gutedel für sich entdeckt. Er mag ihn „besonders, weil er jung, spritzig und süffig ist“. Solche Sätze machen natürlich neugierig. Auch die Skeptiker.

Auch der Sommelierweltmeister Markus del Monego bestätigt dies: „Gutedel ist eine Rebsorte, die sehr reizvoll sein kann und eine Palette verschiedenster Weinstile hervorbringt“. Wir sind uns sicher, diese Aussage ist völlignunabhängig von der Tatsache, dass del Monego ein waschechter Markgräfler ist und ursprünglich aus dem schönen Weil am Rhein kommt.

 

DEN GUTEDEL ERLEBEN

Genussvoll erleben kann man den Gutedel im Markgräflerland immer auch bei dem Gutedelwandertag, welcher immer jährlich abwechselnd auf zwei Teilabschnitten des Markgräfler Wii-Weglis stattfindet. Entlang der Wegstrecke positionieren sich die Markgräfler Winzerbetriebe mit einer breiten Auswahl an Weinen und Speisen. Damit ist diese Veranstaltung wohl auch die längste Gutedel-Weinprobe der Welt!


Auch beim jährlichen Gutedel Cup, welcher innerhalb des Müllheimer Weinmarktes, dem ältesten Weinmarkt seiner Art, stattfindet und jährlich die besten Gutedel Variationen des Markgräflerlandes kürt, kann man sich einen hervorragenden Überblick über das breite Gutedel-Angebot verschaffen.
Hier lässt sich neben dem Gutedel die komplette Weinvielfalt des Markgräflerlandes erschließen. Allen voran die Burgundersorten.

 

Zuletzt angesehen