100% Markgräfler Spitzenweine
Versandkosten ab 5,90 €
Ab-Hof-Preise wie beim Winzer

Gutedel, Chasselas, Fendat aus dem Markgräflerland

Spritzig, fruchtig, frisch ... einfach gut & edel!

Mit über 40% Rebfläche ist der Gutedel (oder auch Chasselas und Fendant in der Schweiz) unsere stärkste Rebsorte im Markgräflerland. Mit über 45 verschiedenen Produkten auch unser Sortimentsführer. In den fruchtbaren Lehmböden des oberen Markgräflerlandes gedeiht er vorzüglich. Die heißen und trockenen Tage im Hochsommer mit kühlen Nächten betonen die Frische und Fruchtigkeit des Gutedels.

KEIN „BILLIGER ZECHWEIN“
Er wird oft als einfacher Schankwein oder„billiger Zechwein“ mit geringer Säure und „wenig ausgeprägten Aromen“ beschrieben. Dieser Aussage ist vehemt zu widersprechen. Nirgendwo anders als im Markgräflerland gibt es so viele verschiedene Spielarten des Gutedels. Ob frisch, leicht spritzig ausgebaut oder auch mit feinen Holznoten aus dem Barrique und spontan vergoren. Der Gutedel ist weit mehr als nur ein Alltags Wein für jeden Augenblick (was er durchaus auch ist). Das Image des Gutedels hat sich zum Glück in den letzten 15 Jahren gründlich geändert. Ambitionierte Weingüter und Genossenschaften zeigen überzeugend, was in der Traube steckt. Auch der Generationenwechsel innerhalb der Winzerbetriebe hat hier natürlich positiv dazu beigetragen. Tradition meets frische Ansätze und Herangehensweisen mit viel Mut zu Neuem.

Unser Markgräfler Gutedel Wein passt hervoragend zu Spargel & Vesper. Mehr zum Thema Gutedel weiter unten in unserem >> Fachartikel.

 
Gutedel, Chasselas, Fendat aus dem Markgräflerland Spritzig, fruchtig, frisch ... einfach gut & edel! Mit über 40% Rebfläche ist der Gutedel (oder auch Chasselas und... mehr erfahren »
Fenster schließen

Gutedel, Chasselas, Fendat aus dem Markgräflerland

Spritzig, fruchtig, frisch ... einfach gut & edel!

Mit über 40% Rebfläche ist der Gutedel (oder auch Chasselas und Fendant in der Schweiz) unsere stärkste Rebsorte im Markgräflerland. Mit über 45 verschiedenen Produkten auch unser Sortimentsführer. In den fruchtbaren Lehmböden des oberen Markgräflerlandes gedeiht er vorzüglich. Die heißen und trockenen Tage im Hochsommer mit kühlen Nächten betonen die Frische und Fruchtigkeit des Gutedels.

KEIN „BILLIGER ZECHWEIN“
Er wird oft als einfacher Schankwein oder„billiger Zechwein“ mit geringer Säure und „wenig ausgeprägten Aromen“ beschrieben. Dieser Aussage ist vehemt zu widersprechen. Nirgendwo anders als im Markgräflerland gibt es so viele verschiedene Spielarten des Gutedels. Ob frisch, leicht spritzig ausgebaut oder auch mit feinen Holznoten aus dem Barrique und spontan vergoren. Der Gutedel ist weit mehr als nur ein Alltags Wein für jeden Augenblick (was er durchaus auch ist). Das Image des Gutedels hat sich zum Glück in den letzten 15 Jahren gründlich geändert. Ambitionierte Weingüter und Genossenschaften zeigen überzeugend, was in der Traube steckt. Auch der Generationenwechsel innerhalb der Winzerbetriebe hat hier natürlich positiv dazu beigetragen. Tradition meets frische Ansätze und Herangehensweisen mit viel Mut zu Neuem.

Unser Markgräfler Gutedel Wein passt hervoragend zu Spargel & Vesper. Mehr zum Thema Gutedel weiter unten in unserem >> Fachartikel.

 
Topseller
TIPP!
Gutedel CHASSLIE, Qualitätswein, trocken Gutedel CHASSLIE, Qualitätswein, trocken
Inhalt 0.75 Liter (9,60 € * / 1 Liter)
7,20 € *
Gutedel trocken 2017 - Weingut Brenneisen Gutedel trocken 2017 - Weingut Brenneisen
Inhalt 0.75 Liter (5,33 € * / 1 Liter)
4,00 € *
Chasselas (Gutedel) „Réserve“, trocken 2016 - Weingut Lämmlin-Schindler Chasselas (Gutedel) „Réserve“, trocken 2016 -...
Inhalt 0.75 Liter (13,07 € * / 1 Liter)
9,80 € *
Roter Gutedel trocken 2017 - Weingut ZOTZ Roter Gutedel trocken 2017 - Weingut ZOTZ
Inhalt 0.75 Liter (7,87 € * / 1 Liter)
5,90 € *
Büchin Gutedel trocken 2018 Qba - Weingut Büchin Büchin Gutedel trocken 2018 Qba - Weingut Büchin
Inhalt 0.75 Liter (8,67 € * / 1 Liter)
6,50 € *
TIPP!
Siegerwein Gutedel Kabinett trocken 2017 EDITION »No. 3«...
Inhalt 0.75 Liter (7,33 € * / 1 Liter)
5,50 € *
Martin Wassmer - Schlatter Maltesergarten Gutedel 2017 Qualitätswein trocken - Weingut Martin Waßmer Martin Wassmer - Schlatter Maltesergarten...
Inhalt 0.75 Liter (9,87 € * / 1 Liter)
7,40 € *
TIPP!
Gutedel Kabinett trocken 2017 - Weingut Löffler Gutedel Kabinett trocken 2017 - Weingut Löffler
Inhalt 0.75 Liter (8,67 € * / 1 Liter)
6,50 € *
Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 
2 von 5
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Weisser Gutedel halbtrocken 2017 - Weingut ZOTZ
Weisser Gutedel halbtrocken 2017 - Weingut ZOTZ
Zarte Aromatik mit Aromen von frischen Žpfeln und Melone. Im Geschmack dezente Fruchtsüße, viel Frische, spritzige S„äure und Noten von grünen ŽÄpfeln und Zitrone am Gaumen. Fein zu leichten Speisen wie Fisch, Geflgel, heller Pasta,...
Inhalt 0.75 Liter (7,33 € * / 1 Liter)
5,50 € *
G&G - Weissweincuve‚ aus Gutedel & Gewürztraminer 2017 - Weingut ZOTZ
G&G - Weissweincuve‚ aus Gutedel &...
Aromatisches Weissweincuv‚ée aus Gutedel & Gewürztraminer. Der Gutedel verleiht dem G&G frische Apfel- und Zitrusnoten und einen geringen Alkoholgehalt, wä„hrend der Gewürztraminer den Duft mit Litschi und Blütenaromen bereichert und...
Inhalt 0.75 Liter (7,87 € * / 1 Liter)
5,90 € *
Gutedel trocken 2017 - Weingut Brenneisen
Gutedel trocken 2017 - Weingut Brenneisen
Frischer und fruchtiger Gutedel mit einer kernigen Säure (6g/L). Im Edelstahltank durchgegohren und anschließend auf der Feinhefe gelagert. Idealer Begleiter zu Salat, Spargel, Fisch, vegetarischen Gerichten, hellem Fleisch und mildem Käse.
Inhalt 0.75 Liter (5,33 € * / 1 Liter)
4,00 € *
Easy Drinking TIPP! Easy Drinking TIPP!
Cuvée Blanc Edelgräfler trocken 2018 - Weingut Zähringer
Cuvée Blanc Edelgräfler trocken 2018 - Weingut...
Ein locker, leichtes Markgräfler Bio-Weißwein-Cuvée aus den Rebsorten Weissburgunder, PIWI & Sauvignon Blanc. Zarte Aromen von gelber Frucht und rotem Obst wie Apfel, Birne und Mirabelle. In seiner Art dezent zurückhaltren und nicht...
Inhalt 0.75 Liter (10,53 € * / 1 Liter)
7,90 € *
THEKEN TIPP! THEKEN TIPP!
Grauburgunder “Vierlig” trocken 2017 Weingut Zähringer
Grauburgunder “Vierlig” trocken 2017 Weingut...
Dieser kräftige Grauburgunder aus dem Markgräfler Vierlig Fass erinnert im Duft an Apfelblüten, Rosen, Birne, Banane, Aprikose, Nüsse (Mandeln, Walnüsse, Kastanie), Butter, Holunderblüten, Zitronen und Quitten. Kräftiger und...
Inhalt 0.75 Liter (17,20 € * / 1 Liter)
12,90 € *
Gutedel trocken 2017 QbA - Weingut Zähringer
Gutedel trocken 2017 QbA - Weingut Zähringer
Aus biodynamischem Anbau und ertragsreduzierten Weingutslagen. Im Edelstahl ausgebaut.Zart, duftig nach Stachelbeeren und grünem Apfel. Bukett von Walnüssen und Bittermandel. Dezentes fruchtiges Säurespiel, bei vornehmer, zurückhaltender...
Inhalt 0.75 Liter (8,67 € * / 1 Liter)
6,50 € *
THEKEN TIPP! THEKEN TIPP!
Chasselas “Vierlig” trocken  2016 Weingut Zähringer
Chasselas “Vierlig” trocken 2016 Weingut...
Dieser tolle Bio-Chasselas (Gutedel) ist ein leichter, säurearmer Weißwein, mit zartem, nussigem (Mandeln) Bukett, roter Apfel, etwas Minze. Der Gutedel als Chasselas ausgebaut, erhält durch die Reifung im Markgräfler VIERLIG –...
Inhalt 0.75 Liter (11,87 € * / 1 Liter)
8,90 € *
Greenhorn Weiss 2017 Cuveé, trocken  - Weingut Blankenhorn
Greenhorn Weiss 2017 Cuveé, trocken - Weingut...
Duftet nach fruchtig, exotischen Aromen. Frische Säure mit schön strukturierter Fülle am Gaumen und langem Nachhall. Passt hervorragend zu Spargel und anderem jungem Gemüse, zu Fisch- und Pastagerichten oder auch Geräuchertem und...
Inhalt 0.75 Liter (10,00 € * / 1 Liter)
7,50 € *
TIPP!
Gutedel Paket "Blankenhorn"  - Weingut Blankenhorn
Gutedel Paket "Blankenhorn" - Weingut Blankenhorn
DAS Kennenlern Gutedel-Paket vom Markgräfler VDP-Weingut und selbstbekennenden Gutedel-Spezialisten "Blankenhorn". 2 x 2016 Gutedel trocken 1L - Weingut Blankenhorn Keine typische Gutedel-Literware! Kräftig, herzhaft, schmelzig! Toller...
Inhalt 0.75 Liter (399,20 € * / 6 Liter)
49,90 € * 59,90 € *
Roter Gutedel trocken 2018 Qba - Weingut Büchin
Roter Gutedel trocken 2018 Qba - Weingut Büchin
Im Moment AUSGETRUNKEN - Ende Februar wieder erhältlich Endlich auch bei uns im Sortiment: Der Rote Gutedel vom Weingut Büchin zum Ab-Hof-Preis! BUKETTBeerige Aromen mit Zitrusfrische und viel Obst sind deutlich erkennbar. GESCHMACKAm...
Inhalt 0.75 Liter (8,67 € * / 1 Liter)
6,50 € *
Gutedel "Wittlinger Steingäßle" QbA, trocken 2017
Gutedel "Wittlinger Steingäßle" QbA, trocken 2017
Ein klassischer Gutedel mit Charakter. Hell strohgelb die Farbe beim Einschenken. Aromen von Nüssen, reifen Äpfel und die feine Hefenote die vom Ausbau mit der Feinhefe zeugt.Auszeichnungen: Gütezeichen (Badischer Weinbauverband)
Inhalt 0.75 Liter (6,93 € * / 1 Liter)
5,20 € *
Grüner Markgräfler Gutedel 2017 trocken - Weingut Löffler
Grüner Markgräfler Gutedel 2017 trocken -...
Die badische Antwort auf den Vinho Verde Er die pure Markgräfler Lebensart. Frisch, lebendig und moderatem Alkoholgehalt von 10,5 % Vol. für höchsten Spaß im Glas! Der Grüne Markgräfler ist ein idealer Sommerwein und Aperitif. Passt...
Inhalt 0.75 Liter (8,67 € * / 1 Liter)
6,50 € *
Gutedel, trocken 2017er Linie HEIMAT - Weingut Krebs
Gutedel, trocken 2017er Linie HEIMAT - Weingut...
Ein Markgräfler Gutedel, weiche Fruchtnote, moderate Säure und zarter Duft nach Apfel und feinen Zitrusfrüchten. Ein fruchtig-harmonischer Wein für jede Gelegenheit Passt hervorragend zu gedünstetem oder sanft gebratenen Fisch und hellem...
Inhalt 0.75 Liter (6,67 € * / 1 Liter)
5,00 € *
Grüner Markgräfler Gutedel - trocken 2017 - Weingut Lämmlin-Schindler
Grüner Markgräfler Gutedel - trocken 2017 -...
Frischer Duft nach Zitrus und grünem Apfel, erfrischend und leicht moussierend durch langes Hefelager.Enthält SulfiteAlk.: 10,5 % Vol.S: 5,1 gRz: 2,1 g
Inhalt 0.75 Liter (8,27 € * / 1 Liter)
6,20 € *
Gutedel, trocken 2017 oder 2016 VDP.ORTSWEIN -Platz 10 - Gutedelcup 2017-  Weingut Lämmlin-Schindler
Gutedel, trocken 2017 oder 2016 VDP.ORTSWEIN...
Frischer Duft nach Zitrus und grünem Apfel, erfrischend und leicht moussierend durch langes Hefelager. Gehört unserer Meinung nach eher zu den oberen Platzierungen der Top 10 beim Gutedel-Cup! Auszeichnungen:Platz 10 - Gutedelcup 201785...
Inhalt 0.75 Liter (9,07 € * / 1 Liter)
6,80 € *
TIPP!
Gutedel Paket "GUT&EDEL" 6 x 0,76 Liter
Gutedel Paket "GUT&EDEL" 6 x 0,76 Liter
In diesem Gutedel Wein-Probierkat haben wir Ihnen eine vielfältige Gutedel-Auswahl zusammengestellt. Ein kleiner Überblick über unsere Haupt-Rebsorte im Markgräflerland. Die edle Rebsorte aus dem Markgräflerland frisch, fruchtig, dezente...
Inhalt 4.5 Liter (7,53 € * / 1 Liter)
33,90 € * 35,30 € *
2 von 5

Unser Gutedel Fachartikel – Eine Ode an den Markgräfler Mundwein, Author: Sven Vormann (Gründer, Markgräfler-Weintheke.de)

... DAS MARKGRÄFLERLAND - HEIMAT DES GUTEDELS

Ganz im Südwesten der Bundesrepublik, dem badischen Teil Baden-Württembergs genauer gesagt, liegt Deutschlands südlichstes und mit über 2.000 Sonnenstunden im Jahr auch sonnigstes Weinbaugebiet, das Markgräflerland. Zwischen dem schweizerischen Basel und der südbadischen Stadt Freiburg erstrecken sich hier auf über 3.000 Hektar die Weinberge des Markgräflerlandes. Unterteilt in drei Großlagen (Burg Neuenfels, Lorettoberg und Vogtei Röteln) sowie 48 Einzellagen werden hier von ca. 4.000 Winzerfamilien jährlich über 28 Millionen Liter Wein erwirtschaftet (Quelle: Statistisches Landesamt).

MARKGRÄFLERLAND: DEN KARLS SEI DANK - DEM WEINBAU VERPFLICHTET

Weinbau hat im Markgräflerland Tradition, welche bis in die Zeit des alten Roms zurückzuführen ist. Das Markgräflerland ist nachweislich die Region Badens, in der am längsten Weinbau betrieben wird. Die Bedeutung des Weinbaus für diese Region hatte damals schon Karl der Große erkannt. So erließ er bezüglich der Reinheit und Echtheit der Weine verschiedenste Verordnungen. Er verbot den Einsatz von Weinschläuchen und ordnete den Einsatz von eisenbereiften Fässern an. Sogar die älteste Rebordnung Deutschlands findet sich im Markgräflerland wieder. So wurden in der Gemeinde Bollikon, dem heutigen Bad Bellingen, detaillierte Aufgabenbeschreibungen der Klosterwinzer niedergeschrieben.

NEUE REFORMEN SORGTEN FÜR AUFSCHWUNG IM MARKGRÄFLERLAND

Nach dieser fruchtbaren Zeit für den Weinbau folgte, bedingt durch den dreißigjährigen Krieg ein herber Rückschlag für die Rebkultur in der damaligen Region des Markgräflerlandes. Erst im 18. Jahrhundert gab es durch Markgraf Karl Friedrich von Baden und seine neuen Reformen einen erneuten Aufschwung in die Rebkultur. Er veranlasste unter Anderem die geordnete Zeilenführung und ließ auch viele Obstbäume aus vorhandenen Rebflächen entfernen. Auch den Einsatz von allerlei gefährlichen Zutaten zur Schönung der Weine verbot er. Der Weinanbau im Markgräflerland erlebte durch Karl Friedrich von Baden eine wahre Blütezeit und erweist dadurch bis heute den Markgräfler Winzern einen Bärendienst.

 

MARKGRÄFLERLAND, DIE HEIMAT DES GUTEDEL

Prägend für das Markgräflerland war aber die Einfuhr des heutigen Aushängeschildes, der Markgräfler Gutedel. Karl Friedrich von Baden brachte diese „fast“ schon autochtone Rebsorte 1780 von einer Reise aus Veyvey am Genfer See unter dem Namen „Viviser“ mit nach Südbaden, wo die Rebe erstmals in Ebringen angepflanzt wurde. Beide Tatsachen stehen hier allerdings im Widerspruch, da die erste Pflanzung des Gutedels in Ebringen nachweislich im Jahre 1740 gewesen sein muss. Nichts desto trotz: Wir haben ihn hier! Und er ist mit einer Rebflächendeckung von 40% die meist angebaute Rebsorte im Markgräflerland. Der Gutedel wird innerhalb Deutschlands auch fast nur hier angebaut. Er ist dadurch zu einem Markenzeichen des südlichsten Weinbaugebiets geworden. Allerdings ein äußerst verkanntes und grob unterschätztes Markenzeichen.

GUTEDEL: KEIN „BILLIGER ZECHWEIN“

Gutedel wird oft als einfacher Schankwein oder„billiger Zechwein“ mit geringer Säure und „wenig ausgeprägten Aromen“ beschrieben. Dieser Aussage ist vehemt zu widersprechen. Nirgendwo anders als im Markgräflerland gibt es so viele verschiedene Spielarten des Gutedels. Ob frisch, leicht spritzig ausgebaut oder auch mit feinen Holznoten aus dem Barrique und spontan vergoren. Der Gutedel ist weit mehr als nur ein Alltags Wein für jeden Augenblick (was er durchaus auch ist). Das Image des Gutedels hat sich zum Glück in den letzten 15 Jahren gründlich geändert. Ambitionierte Weingüter und Genossenschaften zeigen überzeugend, was in der Traube steckt. Auch der Generationenwechsel innerhalb der Winzerbetriebe hat hier natürlich positiv dazu beigetragen. Tradition meets frische Ansätze und Herangehensweisen mit viel Mut zu Neuem.

JUNGE WINZER UND WELTKLASSE SOMMELIERS ENTDECKEN IHN NEU

Der Gutedel erlebt gerade eine Renaissance. So haben nicht nur die jungen Winzer erstklassige, sortentypische Weine daraus hervorgebracht, die leicht und elegant daher kommen, sondern auch Weltklasse Sommeliers wie der Elsässer Serge Dubs den Gutedel für sich entdeckt. Er mag ihn „besonders, weil er jung, spritzig und süffig ist“. Solche Sätze machen natürlich neugierig. Auch die Skeptiker.

Auch der Sommelierweltmeister Markus del Monego bestätigt dies: „Gutedel ist eine Rebsorte, die sehr reizvoll sein kann und eine Palette verschiedenster Weinstile hervorbringt“. Wir sind uns sicher, diese Aussage ist völlignunabhängig von der Tatsache, dass del Monego ein waschechter Markgräfler ist und ursprünglich aus dem schönen Weil am Rhein kommt.

 

DEN GUTEDEL ERLEBEN

Genussvoll erleben kann man den Gutedel im Markgräflerland immer auch bei dem Gutedelwandertag, welcher immer jährlich abwechselnd auf zwei Teilabschnitten des Markgräfler Wii-Weglis stattfindet. Entlang der Wegstrecke positionieren sich die Markgräfler Winzerbetriebe mit einer breiten Auswahl an Weinen und Speisen. Damit ist diese Veranstaltung wohl auch die längste Gutedel-Weinprobe der Welt!


Auch beim jährlichen Gutedel Cup, welcher innerhalb des Müllheimer Weinmarktes, dem ältesten Weinmarkt seiner Art, stattfindet und jährlich die besten Gutedel Variationen des Markgräflerlandes kürt, kann man sich einen hervorragenden Überblick über das breite Gutedel-Angebot verschaffen.
Hier lässt sich neben dem Gutedel die komplette Weinvielfalt des Markgräflerlandes erschließen. Allen voran die Burgundersorten.

 

Zuletzt angesehen