100% Markgräfler Wein    Nur 5,90 € Versand (DE)    Ab-Hof-Preise

Markgräfler Nüsslisalat mit Ei, Speck und Kracherle

  • Markgräfler OSTERFEST

Der Salat mit vielen Namen und unverwechselbarem Geschmack. In der Lörracher Gegend heisst er Nüsslisalat, Richtung Schweiz sagt man auch Lämmlisalat. Weiter nördlich heisst er Sunnewirbeli (Kaiserstuhl, Freiburg, Emmendingen) und Ritscherli (Offenburg), es gibt aber auch die Bezeichnung Rapunzel- oder Acker-/Äckerlesalat. Das Putzen ist etwas mühsam, aber der Aufwand lohnt sich.

Zutaten für 4 Personen
  • 500 g Feldsalat
  • 200 g Speck
  • 2 Scheiben Weißbrot
  • 2 Eier, gekocht
  • 50 g Parmesan
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 EL Balsamico
  • 1 TL Senf
  • 1 TL Butter
  • 12 Cocktailtomaten
Zubereitung:

Den Salat putzen und gut waschen. Das Wasser abschütteln, den Salat in eine Schüssel geben. Salatsoße in einer separaten Schüssel anrühren. Balsamico, Olivenöl, Senf, eine Prise Salz und Pfeffer verquirlen. Abschmecken. 

Die Cocktailtomaten halbieren, die Eier vierteln und zum Salat geben. Die Salatsoße über den Salat geben, unterheben und auf Tellern anrichten. Dünne Parmesanblättchen darüber hobeln. Das Weißbrot in kleine Würfel schneiden, mit Butter in einer Pfanne erhitzen und braun anrösten. Dasselbe mit den Speckwürfelchen wiederholen.

Speck und Kracherle über den Salat drapieren.



Die passenden Markgräfler Weine:

* Inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Seite 1 von 2